Ein herz für Patienten in Not

Lebensrettende Operationen

Körperliches Leid und Schmerzen lindern durch lebensrettende Operationen und Behandlungen. Das ermöglichen wir bedürftigen Straßen- und Waisenkindern, Schwangeren, Alleinerziehenden, Witwen, Familienvätern… die zu den Ärmsten der Armen zählen und sonst keinen Zugang zu medizinischer Versorgung haben. Manchmal sind es bereits einfache Eingriffe, die Heilung und eine gesunde Zukunft schenken!

Container voller Hilfsgüter

Wir investieren in die medizinische Infrastruktur und statten Partnerkrankenhäuser mit essentiellem Equipment aus, denn es fehlt sonst an allen Ecken und Enden. Bereits zwei Container voll hoch- und neuwertiger Hilfsgüter haben den Kongo erreicht und sind im Einsatz! Medizintechniker sorgen für die Wartung und Instandhaltung. Helfen Sie uns den nächsten Container der Hoffnung auf den Weg zu schicken!

Medizinische Hilfseinsätze

Bereits dreimal konnten wir medizinischen Fachpersonal aus Deutschland für Hilfseinsätze in unser Partnerkrankenhaus Chahi entsenden. Chirurg Stephen Gaiseb führte mehr als 60 Operationen in weniger als vier Wochen durch. Für einige Patienten war die Behandlung und Operation die Rettung in letzter Minute. Weitere medizinische Hilfseinsätze sind geplant – Sind Sie dabei?

Training für lokale Fachkräfte

Während der Hilfseinsätze, leiten ehrenamtliche medizinische Fachkräfte aus Deutschland lokale Fachkräfte in unseren Partnerkrankenhäusern im Umgang mit neuem Equipment und neuen OP- und Verbandstechniken an. Damit ermöglichen wir auch eine langfristig qualitativ hochwertige Versorgung von Patienten im Kongo!

Stimmen aus dem Projekt

Fragen zum Projekt

Aktuell findet die medizinische Hilfe in unserem Partnerkrankenhaus “Centre Hospitalier de Chahi” in Bukavu, Süd-Kivu statt. Das Krankenhaus befindet sich in einem Armenviertel am Stadtrand, das auch zu den ersten Anlaufstellen für hilfesuchenden Patienten und Verwundete aus entlegenen Dörfern ist. Bereits seit 2013 pflegt Focus Congo eine enge Beziehung zu den Fachkräften im Chahi Krankenhaus. 

Die Patienten in unserem Partnerkrankenhaus “Chahi” zählen zu den Ärmsten der Armen. Die Hilfe kommt ausschließlich Patienten zugute, die sich sonst keine medizinische Versorgung leisten könnten. Das sind besonders Straßen- und Waisenkinder

Wir suchen Ärzte, Chirurgen, Pflegepersonal und Hebammen für kommende Hilfseinsätze. Bisher ist jede Einsatzkraft ehrenamtlich tätig und finanziert die Reise und Aufenthalt vor Ort selbst. Bei Interesse und Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne oder melden sich direkt bei Stephen Gaiseb (gaiseb@focuscongo.com), der die medizinische Projektarbeit von Focus Congo leitet.

Anfang September wird der zweite Container der Hoffnung auf seine Reise in den Kongo geschickt. Für die Beladung vom 2.-5. September im Raum Stuttgart werden noch freiwillige Helfer gesucht. Finanziert ist der Schiffweg bis nach Tansania, für den Landweg bis nach Bukavu werden noch dringend Spenden benötigt!

Grundsätzlich nehmen wir nur neu- und hochwertige Sachspenden an, deren Wartung,  Instandhaltung und Inbetriebnahme von Fachkräften und Medizintechnikern vor Ort gewährleistet werden kann. Für Anfragen kontaktieren Sie uns gerne Stephen Gaiseb (gaiseb@focuscongo.com), der die medizinische Projektarbeit von Focus Congo in Deutschland leitet.

Nächstenliebe in Aktion

Ja, mir liegen Patienten im Kongo am Herzen!

0€ of 40.000€ raised
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Ich möchte den digitalen Newsletter erhalten

Spendensumme 50,00€ One Time

Haben Sie fRagen?

Wir freuen uns über Kontakt und sind gerne jederzeit für Sie da!